Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : Musik : IFA: Musicload.de - kaum Fortschritte beim Musikverkauf

IFA: Musicload.de - kaum Fortschritte beim Musikverkauf

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
30.08.2003 | Von Gregor Lawatscheck

T-Online präsentiert auf der IFA sein neues Portal für kaufbare Musikdownloads namens Musicload.de. Positiv ist hierbei zu betrachten, dass es dabei erstmals auf dem deutschen Markt gelungen ist, eine gemeinsame Plattform fast aller großen Plattenfirmen bestehend aus BMG, edel music, Kontor, Sony Music, Warner Music Germany und EMI zu schaffen. Einzelne Titel gibt es je nach Aktualität, wie beim Vorbild iTunes, ab 0,99 EUR. Universal Music fehlt bei Musicload.de, kocht allerdings in Deutschland mit popfile.de momentan sein eigenes Süppchen.

Sofern der Internet-Zugang über T-Online erfolgt (allerdings keine Backbone-Reseller wie gmx / 1&1), kann bequem über die Telefonrechnung gezahlt werden. Jeder Kaufvorgang muss hierbei zur Sicherheit über das T-Online Zahlungssystem mit persönlichem Passwort bestätigt werden. Daneben bietet sich noch die Zahlungsmöglichkeit über Kredikarte. Bankeinzug und mögliche Online-Zahlungssysteme wie PayPal sind in Planung.

Zum Start des Angebots finden sich circa 20.000 Einzeltitel durchaus bekannter Chart-Stars im Angebot. So sind am Starttag vermehrt aktuelle Titel von Nena und Aicha über den virtuellen Ladentisch gegangen. T-Online ist laut Auskunft von eCommerce Manager Thorsten Schliesche zufrieden mit der Startresonanz. Die Server waren zum ersten Tag stark belastet, kamen dennoch mit dem Aufkommen zurecht. In den kommenden Wochen und Monaten soll das Angebot massiv mit neuen und alten Titeln von Künstlern der teilnehmenden Plattenfirmen erweitert werden, wobei auch brandneues Pre-Release Material vor dem CD-Verkaufsstart angeboten werden soll. Musicload.de Screenshot Startseite

Auf technischer Seite verwendet Musicload WMA 9 mit fester Bitrate von 128 kbps. Andere Bitraten werden vorerst nicht angeboten. Laut Schliesche sei der Vielzahl der Kunden 128 kbps genug und WMA 9 im Vorteil zu MP3 gut auf die Bitrate optimiert. Zudem wolle man der größeren Zielkundschaft mit ISDN-Anschluss längere Downloadzeiten ersparen.

Bezüglich Rechtemanagement kann jedes Plattenlabel seine eigenen Vorgaben definieren. Bei einem Beispieltrack von Sony Music ließ sich der Titel beliebig oft am PC abspielen, eine Kopie auf ein tragbares Gerät mit WMA-Unterstützung sowie eine Kopie auf CD machen. Dass über den Weg des CD-Brennes der Kopierschutz ausgehebelt werden kann, ist T-Online an der Stelle selbst klar, bietet die Funktion trotzdem auf Kundenwunsch an, soweit das betreffende Label damit einverstanden ist. Weiterhin vergibt Musicload mehrere Lizenzen für einen Titel pro halbes Jahr, damit ein gekaufter Titel zum Beispiel nebem dem Rechner zu Hause auch auf dem Arbeitsplatzrechner gehört werden kann oder im Falle einer Neuinstallation von Windows wieder auf die Musik zugegriffen werden kann.

Für die Zunkunft plant Musicload günstige Paketpreise für komplette Alben anzubieten, da eine CD bei Einzeltrack-Kauf doch sehr teuer sein kann. Eine Verbesserung der Bitrate ist vorerst nicht geplant, wobei digital Audio Fans wissen, dass WMA auch bei recht hohen Bitraten im Vergleich zu anderen Formaten nicht sonderlich gut abschneidet.

Musicload bringt nach Universal's technisch sehr ähnlicher Eigeninitiative Popfile.de, erstmals eine wirklich grosse Musikplattform auf den deutschen Markt. Langfristig könnte Musicload eine lohnenswerte legale Alternative zu Tauschbörsen bieten, wenn Rahmenbedingungen wie Audioqualität und günstige Albenpreise oder Flatrate-Preismodelle auf die Benutzerwünsche angepasst werden würden.

Artikel: weiterempfehlen | kommentieren
Kommentieren | Verschicken


KOMMENTARE / DISKUSSION
RE: IFA: Musicload.de - kaum Fortschritte beim Musikverkauf (, 10.05.04 17:50)

[ Kommentar schreiben ]
LESEZEICHEN SETZEN
Bookmark bei del.icio.us Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Digg Bookmark bei Folkd Bookmark bei Webnews Bookmark bei Google Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Yigg
NEWSLETTER
» Jetzt für kostenlosen Newsletter anmelden
LINKS
»  Musicload.de
ÄHNLICHE ARTIKEL
»  Popfile: Die erste Hoffnung zerplatzt wie eine Seifenblase
»  Kopierschutz und die notwendige Trendwende bei Universal?
»  Pressplay oder Marx: Wer hat Bock auf MS-Audio?

« Voriger Artikel News Gesamtübersicht Nächster Artikel »

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex