Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : Movies : Die Simpsons - Der Film

Die Simpsons - Der Film

Original Titel
The Simpsons Movie

Kinostart
26.07.2007

Genre
Zeichentrick

Erscheinungsjahr
2007

Land
USA

Verleih
FOX

Regie
David Silverman

Autor
Matt Groening/ James L. Brooks ...

Laufzeit
88 Minuten

FSK
ab 6 Jahren

Hauptdarsteller
dt. Synchronstimmen:
Norbert Gastell
Anke Engelke
Sandra Schwittau
Sabine Bohlmann




Außen Hype, innen Ironie

INHALT

Die Simpsons - Der Film Wenn Bart Simpson nackt auf seinem Skateboard durch Springfield flitzt und mal wieder für peinlich berührte Blicke seitens der Einwohner der amerikanischen Provinzstadt sorgt, ein Schwein im Simpson-Haushalt logiert und riesige Löcher im Dach des Familienwohnsitzes klaffen, kann es nur eine Erklärung für das allgemeine Chaos geben: Homer Simpson, Mastermind des Irrsinns. Doch das stadtbekannte Oberhaupt der Familie Simpson hat es einfach zu weit getrieben. Die Fäkalien seines neuesten Chaos-Projekts, einem glubschäugigen Schwein, dem Homer viel mehr abgewinnen kann als seinen eigenen Kindern, verseuchen Lake Springfield. Die Stadt wird zur toxischen Umwelthölle und die Regierung reagiert mit drastischen Maßnahmen: Sie stülpt dem kontaminierten Springfield eine große Glasglocke über, lässt alle Einwohner in einer Biosphäre ohne Ausgang isolieren. Homers gravierendster Ausrutscher bis dato verwandelt seine Mitbürger in eine aufgebrachte Meute, die die Familie Simpson lynchen will. Marge, Maggie, Lisa, Bart und Homer können jedoch fliehen und versuchen einen Neuanfang in den Weiten Alaskas. Springfield ohne Simpsons, kann das gut gehen?



KRITIK

Die Simpsons - Der Film Warum für etwas bezahlen, wenn man es andernorts umsonst bekommt? Diese Frage stellt Matt Groenings gelbe Erfolgskreation Homer Simpson gleich zu Beginn der Leinwandadaption der Fernsehserie, die schon seit über einem Jahrzehnt im deutschen Fernsehprogramm zuhause ist. Und seine Frage ist berechtigt. Welchen Anreiz kann ein kostenpflichtiger Simpson-Film schaffen, wenn die Serie fast täglich kostenlos über die Mattscheibe flimmert? Auch den PR-Abteilungen der zuständigen Filmverleihe bereitete genau diese Problematik augenscheinlich Kopfzerbrechen. Man griff schließlich zur breit angelegten Werbeoffensive. Ein Hype musste kreiert werden. Journalisten wurde ein Maulkorb bis zum 24. Juli, kurz vor der Veröffentlichung, verpasst, ProSieben auf Dauerwerbesendung geschaltet und die Kleinstadt Springfield im US-Bundestaat Vermont zum offiziellen Real-life-Springfield gekürt.

Doch was die Köpfe hinter der PR-Attacke nicht berücksichtigten, ist, dass die aggressiven Werbestrategien in einem recht eklatanten Widerspruch mit den Botschaften stehen, die die Simpsons so erfolgreich machten. Die Serie war schon immer ein Gesellschafts-Barometer, machte sich über Modeerscheinungen, den westlichen Lebensstil und Politik lustig. Auch die Werbeindustrie blieb nicht von sarkastischen Kommentaren verschont. Als Grundsatz galt das ironische Vorführen und Piesacken des Zuschauers und seiner Kultur. Heischte das Publikum stets nach dem Standort des "echten" Springfield - womöglich um endlich schadenfreudig mit dem Finger auf eine konkrete Stadt zeigen zu können, statt Springfield als Verkörperung jeder amerikanischen Kleinstadt, vielleicht ihrer eigenen Heimat, zu sehen –, machten sich die Macher der Simpsons einen Spaß daraus, die Bestimmung des Orts zu verunmöglichen. Das macht der Film auch, nur die PR-Arbeit nicht.

Die Simpsons - Der Film Natürlich waren die Simpsons auch immer zu einem guten Teil konformistisch, oft auch idealistisch. Der Zusammenhalt der Familie etwa wurde nie ernsthaft in Frage gestellt, obwohl gerade Homer sich im Suff und akutem IQ-Mangel einige Katastrophen leistete, die Hausfrau Marge einfach seufzend hinnahm. In "Die Simpsons – Der Film" wird die Ehe von Homer und Marge zwar auf eine harte Probe gestellt, aber irgendwie raufen sie sich doch wieder zusammen. Kompromissloser sehen die politischen Seitenhiebe im Film aus. Arnold Schwarzenegger ist Präsident der USA und wird von einem bösartigen Berater dazu angeleitet, Springfield mit einer Isolationskuppel zu versehen. Die Kuppel, genannt The Dome, erinnert dabei an einen ganz anderen Dome, der vor nicht allzu langer Zeit unter Quarantänezuständen im Süden der Vereinigten Staaten litt: Der Superdome, eine großes Stadion in New Orleans, wurde 2005 im Zuge des Hurrikans Katrina zur einsamen Insel inmitten einer überschwemmten Stadt. Als Notlager diente der Superdome vor allem armen Bürgern, die sich zu Zehntausenden dort sammelten und unter miserablen hygienischen Bedingungen fünf Tage lang auf Frischwasser warten mussten. Im Stadion bestimmte das Gesetz des Stärkeren die Verteilung der Güter. Im eingeschlossenen Springfield geht es ähnlich zu.

Obwohl die Simpsons als uramerikanisches Phänomen daherkommen, täuscht der Eindruck. Ja, die selbstkritischen Beobachtungen der Serie und des Films lassen sich getrost auf sämtliche Industrieländer anwenden, doch das ist nicht gemeint: Die Vorstellung, die Simpsons seien ein amerikanisches Produkt par excellence, wird durch die Credits gründlich ruiniert. Eine Armee von Asiaten steht hinter dem Film. Ist es nicht ironisch, dass die Macher der Simpsons, diesem Meisterwerk der westlichen Selbstironie, aus Ländern kommen, die den amerikanischen Lebensstil gar nicht adoptiert haben und seine Konventionen vielleicht als merkwürdig empfinden? Animiert da zum Beispiel Kwong Siu Li einen bierbäuchigen Homer beim Hotdog-Essen, während er mit seinen Stäbchen in Algensalat und Kimchi herumstochert? Und wann gibt es endlich asiatische Simpsons-Versionen, damit diese Vorurteile berichtigt werden?



FAZIT

Die Simpsons - Der Film "Die Simpsons – Der Film" ist weit weniger abschreckend als seine Werbung im Vorfeld. Der Film übersteigt in Humor und Ironie nicht die üblichen Maßstäbe der Serie und wirkt somit wie eine ungewöhnlich lange Simpsons-Episode aus dem Fernsehen. Als dichte 22-minütige Sitcom verbreiten Homer und Co. allerdings entschieden mehr Charme.

Von Therese Hopfmann



LINKS
» Filme bei Amazon.de


« Zurück zur Übersicht

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex