Anzeige
MPeX.net Suche
Home Page : News : BVMI: Der Umsatz mit Musikdownloads steigt weiter : Artikel bewerten

News kommentieren

Artikel: BVMI: Der Umsatz mit Musikdownloads steigt weiter

Hier kannst Du Deine Meinung zum Artikel abgeben.
Unten befindet sich der gesamte Artikel, falls Du
ihn Dir nocheinmal anschauen möchtest.


Kommentar *


Benachrichtigung bei Antworten


Wertung (optional)




Bitte geben Sie den angezeigten Code ein






BVMI: Der Umsatz mit Musikdownloads steigt weiter

(MPeX.net/DB) - Die Deutschen kaufen immer mehr Musik im Netz. Laut einer Mitteilung des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) stiegen die Umsätze mit Musikdownloads im ersten Halbjahr 2011 erneut. Sie machen in Deutschland inzwischen einen Anteil von 15 Prozent des Gesamtumsatzes aus dem Musikverkauf aus.

Das größte Plus verbucht laut der von media control / GfK erhobenen Studie der Umsatz von Einzeltracks (+32,3 %). Auch der Umsatz mit Download-Alben hat weiter zugenommen (+22,1 %). Rückläufig ist der Umsatz mit Realtones (-17,7 %), sie werden immer mehr zum Nischenprodukt werden. "Grund hierfür ist unter anderem die zunehmende Verbreitung von Smartphones, die es den Usern erlauben, digitale Tracks direkt als Klingelton einzusetzen", so Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI.

Die Anzahl der Download-Käufer stieg im Jahr 2010 auf 6,7 Millionen. Das entspricht einer Zunahme von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Laut BMVI können Musikfans allein in Deutschland zwischen 70 verschiedenen Online-Musik-Services wählen.

Mit über 300 Labels und Unternehmen aus der Musikbranche repräsentiert der Bundesverband Musikindustrie nach eigenen Angaben rund 90 Prozent des deutschen Musikmarktes.

Anzeige
Copyright © 2017 MPeX.net GmbH       Impressum       Verzicht       Suche Hosting by mpex